Mittwoch, 16. November 2016

Die leidige Suche nach einem Thema

Vor so ziemlich genau drei Jahren - kurz nach meinem Australien-Trip, mit dem ich meinen Studienabschluss gefeiert habe, und direkt vor dem Start ins Berufsleben, ging hier mein letzter Blogpost online.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.

Das Schreiben hat mir in diesen drei Jahren unglaublich gefehlt. Wie oft habe ich mir den Kopf zerbrochen, was denn blogwürdig wäre, über was ich schreiben  könnte. Zwischenzeitlich hatte ich mich an einem anderen Blog versucht, den ich aber schon längst wieder gelöscht habe. Die Themen, die Richtung haben sich einfach nicht gut angefühlt, waren einfach nicht ich. Aber losgelassen hat es mich nicht wirklich und die häufigen Fragen, ob ich nicht wieder Bloggen möchte, haben mich in dem Wunsch weiterzumachen definitiv bestärkt. Nur die Lösung hatte ich bislang einfach nicht parat.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema. Bislang! Denn plötzlich erscheint mir alles so klar und logisch. Während wir gerade an der Detailplanung für unsere Flitterwochen in Australien sitzen (in 5 Wochen geht es los!!), ich womöglich davor noch zwei Wochen beruflich nach Singapur muss und nebenbei auch gerade noch dabei bin, die Flüge nach Peru für nächsten Juni zu buchen, wird mir das Offensichtliche plötzlich bewusst:

Warum suche ich hier eigentlich wie bekloppt ein Thema, wenn dieses doch seit der ersten Minute - Anfang 2012 - feststand?

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema. Wie blind ist man denn manchmal? Neben vielen Reisen innerhalb Deutschlands, waren wir (teilweise nur ich allein) seit meinem letzten Blogpost in acht weiteren Ländern. Und auch wenn unzählige Fotos und viele Erinnerungen diese Abenteuer festhalten, ist es der Wahnsinn, wie viel man eigentlich vergisst. Das ist mir ganz besonders klar geworden, als ich jetzt gerade hier in meinen Irland-Posts gestöbert habe. Das war teilweise eine richtige Überraschungskiste und ich finde es unglaublich schade, dass ich die letzten Reisen nicht auf diese Art und Weise dokumentiert habe.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.
Aus diesem Grund hat mein Irland-Blog in den letzten Tagen ein neues Outfit bekommen und ist damit nun offiziell bereit, die ganze weite Welt mit uns zu bereisen. Der Header ist daher nicht mehr quietschgrün sondern etwas gesetzter und vor allem neutraler. Aufgenommen wurde das Foto letzten März auf der Fraueninsel im Chiemsee. Mit der Fähre ging es durch die nebeligste Suppe überhaupt und die Alpen konnten wir nur erahnen. Aber die Stimmung war unbeschreiblich und hat alles wieder wett gemacht.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.
Drei Jahre sind eine verdammt lange Zeit: wir haben eine Radtour um den Starnberger See gemacht, waren mehrmals in Berlin, aber auch in Florenz und Pisa, Innsbruck, und Barcelona. Das Berchtesgadener Land haben wir im Winter und im Sommer unsicher gemacht und dabei endlich auch den Obersee gesehen. Istanbul war einfach nur unglaublich, hat uns wahnsinnig verzaubert, und auch das Schloss Neuschwanstein kann ich jetzt endlich von meiner Bucket List streichen. Südfrankreich und Spanien waren im letzten Jahr ebenfalls an der Reihe und dann waren da erst kürzlich auch noch Amerika, Rom und Prag. Das sind zumindest die Orte, an die mich mein Instagram-Account erinnert. Was mich unglaublich freut ist, dass sich die Qualität unserer Fotos in dieser Zeit enorm verbessert hat. Ich bin ehrlich gesagt ein kleines bisschen erschrocken, als ich die Bilder hier auf dem Blog gerade erst wieder angesehen habe.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema. Zur Begrüßung gibt es heute eine Portion Impressionen aus den besagten Urlauben. Ich freue mich, euch wieder mit auf die Reise zu nehmen. Willkommen zurück :)



LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.


LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.

LinnDubh - Die leidige Suche nach einem Thema.










Kommentare:

  1. Liebe Nadine, ich danke dir wirklich ganz ganz dolle für deinen lieben Kommentar, ich freue mich riesig!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Greta, das freut mich ;)

      Löschen