Montag, 8. Oktober 2012

Viel (Lärm) Geld um (fast) nichts!

Als jemand, der - wenn auch nur vorrübergehend - im Ausland lebt und arbeitet, möchte man sich doch irgendwie etwas von den Touristen abgrenzen. Ich kann das schwer erklären und das soll auch wirklich nicht abwertend klingen, aber wenn man auf der Straße angesprochen wird, woher man denn kommt, dann rutscht einem doch schnell mal ein "na, from here" heraus. Das scheint übrigens kein Nadine'sches Phenomen zu sein, wenn ich mich mit anderen unterhalte, die in einer ähnlichen Situation sind, dann lassen sich die auch sehr ungerne mit Touristen verwechseln. Mittlerweile kauft mir das auch jeder ab, dass ich from here bin. Im typisch dublinerischen Laufschritt rase ich durch die Straßen, schlängle mich durch die Menschenmengen und grinse bis über beide Ohren, auch wenn es regnet. Und stellt euch vor: Ich werde so oft nach dem Weg gefragt und meist kann ich sogar helfen. Heute war wieder mal so ein Tag, an dem mir einfach zig Mal der Gedanke gekommen ist, wie unglaublich glücklich ich mich doch schätzen kann, dass ich hier sein darf. Dass ich später mal sagen kann "Ja, hier habe ich 8 Monate lang gelebt!" Dass Dublin für mich immer ein Fleckchen Heimat sein wird. Und danke, liebe Nadine, dass du vor 16 Jahren einfach mal so beschlossen hast, dass Irland dein Lieblingsland ist. Ohne mehr als ein einziges Foto davon gesehen zu haben. Der erste Eindruck halt :D

Ach, wie so oft, schweife ich mal wieder ab....  Ich war ja bei den Touristen... Also wenn man Besuch bekommt, dann hat man als "Abgrenzer" immer die willkommene Ausrede, dass man auch mal Tourist sein darf, denn schließlich muss man seinen Lieben ja das zeigen, was jeder unbedingt mal von Dublin gesehen haben sollte. Und genau deshalb sind Michael und ich letzten Freitag zum Guinness Storehouse gepilgert. Nicht nur wir! Tja, und wenn man wie wir nicht bestens informiert ist, Ewigkeiten in der Schlange gestanden hat, dann macht man auch keinen Rückzieher, wenn man kurz vor der Kasse bemerkt, dass ein Erwachsener 16,50 € Eintritt zahlen soll. Mir armem Student haben sie zwar Rabatt gegeben, aber es waren immer noch satte 13 €... *Schluck* Wenigstens war in dem Preis ein Pint Guinness inklusive.

29,50 € ärmer können wir also allen künftigen Dublin-Touristen getrost sagen: "Nee, lass ma lieber! Das lohnt sich nicht wirklich!" Das ganze Guinness Storehouse ist aufgebaut, wie ein riesiges Pint-Glas. Über 7 Stockwerke kann man sich die Geschichte der Brauerei und des Getränks ansehen. Die ersten beiden Stockwerke waren ja auch noch ganz nett (Zutaten, Geschichte etc.), danach hat es aber rapide nachgelassen. Vier Stockwerke feinster Marketing-Müll (ICH DARF DAS SAGEN!!) und Selbstbeweihräucherung. Dafür eigentlich kein wirklicher Inhalt... Wirklich klasse war dafür aber der siebte Stock: 360° Panoramablick über ganz Dublin. Ich habe sofort erkannt, wo ich wohne, wo ich arbeite und auch alles andere. Irgendwann hat mir Michael dann mal gezeigt, dass auf den Scheiben geschrieben steht, wo welche Sehenswürdigkeit ist. Pfff... das brauch ich nicht, ich bin kein Touri! Und außerdem steht das in 2m Höhe. Alles, was ich überhalb der 1,90m beachte bist DU! Der Rest interessiert mich nicht, wenn du dabei bist. Kapito??

Zusammenfassend: Der Ausblick war toll, aber 16,50 € wars auf keinen Fall wert. Auch keine 13 €. Und zwar selbst, wenn man das Pint davon abzieht, für das man hier in Dublin 5 € blechen muss. 

Sorry für die schlechte Bildqualität, aber da drinnen war sooo ein doofes Licht und den Nerv für großartige manuelle Einstellungen hatte ich wegen der vielen Touris nicht!




Bis Morgen :D

 

Kommentare:

  1. Ja ja, die Iren holen sich auf ihr Nationalbier schon gewaltig einen runter. Aber jedem das seine. Hab meine paar Pints in Irland jedenfalls genossen (kein Vergleich zum Guinness was man hier bekommt) An Weihnachten geh ich dann für Jägermeister missionieren. Das haut bestimmt hin. ;-)

    PS: Knuuuuuutsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du, der Jääähscher ist hier total bekannt und beliebt. Wir wären also in bester Gesellschaft :D

      P.S. selber Knuuutsch!

      Löschen
  2. By the Way, Batman is me! Die Schnuppe im Starbugs hat auch Augen gemacht. "One americano grande for Batman" "who" "Batman - I am Batman" ok "One americano for Batman!" the hole store is watching, Strike! ;-)

    AntwortenLöschen