Montag, 24. September 2012

Einmal Hosen runterlassen bitte...

Heute ist so ein richtiges Dreckswetter. Trüb, grau, verregnet.... noch nicht mal eine Sekunde hab ich ein Fleckchen blau am Himmel gesehen. Meine Stimmung ist am Boden und es muntert mich nicht wirklich auf, dass es in Deutschland nicht besser aussieht. Aber ich weiß, was mich zum Lachen bringt (und das brauche ich gerade wirklich):

  1. Vor ungefähr acht Jahren hat mir eine Möwe auf den Kopf gekackt. Ja, in der Öffentlichkeit. Und ich werde das Geräusch/Gefühl niemals vergessen. Genausowenig wie die Blicke von Jenny und Mama, die sich vor Lachen auf dem Boden gewälzt haben, statt mir zu helfen. Zum Glück hatte ich eine Mütze auf (und zum Glück war es nicht meine). Bis heute bin ich überzeugt, dass es die verspätete Rache hierfür war:
  2. Als ich acht Jahre alt war, habe ich im Kino meinem Sitznachbarn in den Schoß gereiert. Bei Aristocats. Den Film habe ich bis heute noch nicht zu Ende gesehen und ehrlich gesagt habe ich auch nicht das Bedürfnis. Seitdem checke ich allerdings in einer neuen Location IMMER den kürzesten Weg zur Toilette. Man kann ja nie wissen.
  3. Apropos Kino: Der erste Film, den ich in einem richtigen Kino gesehen habe, war Arielle die Meerjungfrau. Ich habe wie ein Schlosshund geheult, als sie ihren Vater am Schluss zurückgelassen hat. Da merkt man's halt: Papakind!
  4. Mit elf oder zwölf musste ich das erste Mal "Friedhof der Kuscheltiere" sehen.... wahrscheinlich kann ich deshalb auch heute keine Horrorfilme anschauen. Doch mit zugehaltenen Ohren und nur einem offenen Auge gehts.
  5. Bei meinem ersten Vorspiel in der Musikschule habe ich die komplette Zeit auf der Bühne meine Zunge rausgestreckt. Nicht, dass ich etwas davon bemerkt hätte, aber meine Eltern mussten mir das natürlich auf die Nase binden. Hab ich mich auch bis heute noch nicht von erhohlt :D
  6. Mit dreizehn war mein Spitzname: "Habgier fällt die Treppe runter". Als ob ich nicht schon genug unter dem Gipsarm gelitten hätte, den ich dafür kassiert habe.
  7. Mein erstes (und einziges) blaues Auge hatte ich, weil ich versucht habe, mit Inlinern auf dem Hoftor zu balancieren. Ich sagte doch schon: dummes Kind. Meine Logik war, dass die Rollen der Skates in einer Reihe sind und damit die gleiche Form haben, wie die Kante des Hoftors. Ergo MUSS es so ja einfacher funktionieren, als ohne die Dinger an den Füßen.
  8. Auf dem Heimweg von der Schule habe ich so lange an irgendeinem Kellerfenster rumgespielt, bis es mir auf den Fuß gekracht ist. Weil ich ja natürlich fremdes Eigentum beschädigt und Angst vor Ärger daheim hatte, hab ich meiner Mum erklärt, dass ein Stein vom Dach des Rathauses gekullert ist und meinen Fuß getroffen hat. Ich frag mich bis heute, warum sie mir das nicht abgekauft hat...
  9. Unser Rathaus hat ein Flachdach... 
  10. Am liebsten verlasse ich Partys im Streifenwagen! Aber nur mit Papa hinterm Steuer.
  11. Ich wär ja selbst fast zur Polizei, hab dann aber den Vertrag doch nicht unterschrieben und bin stattdessen zur Bank.
  12. Dort habe ich gelernt, dass ich nach einem Drittel Liter Tequilla zwar nicht mehr geradeaus Krabbeln, aber immer noch die Texte meiner Lieblingslieder singen kann. Trotzdem möchte ich das NIE wieder erleben.
  13. Ich gehe IMMER zur Wahl! Aber mich k*** die Auswahl an! Deshalb gebe ich auch ohne Probleme mal nen leeren Wahlzettel ab. Gar nicht erst hingehen ist aber absolut inakzeptabel. Am liebsten würde ich mein Kreuz bei "hier läuft doch was falsch" machen.
  14. Am stolzesten bin ich darauf, dass ich mit 24 meinen sicheren und gut bezahlten Job gekündigt habe, um zu studieren. Ich habe es keine Sekunde bereut.
  15. Ich hasse jammern und nichts ändern - deshalb schreib ich hier auch gerade :D
  16. Einmal im Winter wollte ich an einem glitzernden Hoftor lecken und bin mit der Zunge festgefroren. Autsch!!!
  17. Wie oft ich schon genäht oder geklebt wurde, kann ich an meinen beiden Händen nicht mehr abzählen. Ich kenne nur einen Menschen, der mich überbieten kann und während ich mich mit dem Alter bessere, ist bei ihm kein Ende in Sicht. Wir sparen heute schon, dass wir unsere Kinder ausreichend versichern können...
  18. Meine Bachlor-Thesis habe ich in 2,5 Tagen geschrieben und ich bin NICHT stolz darauf. Es gab keine 10 Wochen, in denen in mich selbst mehr gehasst habe, als in denen, die ich zum Schreiben zur Verfügung hatte und trotzdem nicht geschrieben habe.
  19. Meine größte Beule habe ich mir in der Kirche zugezogen. Weil ich unbedingt wissen wollte, ob ich unter der Kanzel durchpasse, ohne den Kopf einziehen zu müssen. Das ganze ist natürlich während dem Gottesdienst passiert.
  20. Und meine einzige 5 habe ich in Religion geschrieben. Meine Oma hatte mir das Taschengeld auf sehr lange Zeit gestrichen.
  21. Ich könnte heulen, dass man in den Medien von vorne bis hinten belogen wird und zwar ausnahmslos. Leider kann ich nicht überall selbst sein, um mich von der Wahrheit zu überzeugen. 
  22. Meine größte Schwäche ist meine Ungeduld. Mit mir selbst, mit anderen und mit allem anderen auch.
  23. Bis ich 16 war konnte ich ums Verrecken nicht auf die Fugen zwischen Pflastersteinen treten. Heute schaue ich viel lieber in die Luft. Allerdings ist die Anzahl der getroffenen Hundehaufen seitdem extrem gestiegen.
  24. Entweder neige ich dazu viel zu viel und viel zu schnell zu sprechen oder fast gar nichts. Was dazwischen gibts selten.
  25. Lehrer wäre der ungeeignetste Beruf für mich. Meine Gedanken hüpfen viel zu oft von A nach B ohne dass ich das meinen Zuhörern mitteile. Wenn sie mir dann nicht mehr folgen können, könnt ich ausflippen, weil: Ist doch logisch (für mich)
  26. Ich bin/war immer und ausnahmslos total brav. Und wenn ichs mal nicht gewesen sein sollte, dann glaubt mir das sowieso keiner. Das ist der Vorteil von großen Augen, die beliebig oft und gerne als Waffe eingesetzt werden.
  27. Die Augen sind wahrscheinlich auch der Grund, warum ich beim Sekt-kaufen immer noch den Ausweis zeigen muss. Hach, das tut soooo gut...
  28. Jetzt kommt das Schlimmste: Als Kids waren wir mit Papa im Thermalbad. Frank hat Ewigkeiten darüber philosophiert, ob man in die Luft katapultiert wird, wenn man sich auf diese Fontänen setzt. Ich war schon immer eher der "Macher" (und zudem noch äußerst dumm) und hab es einfach ausprobiert. NEIN, man wird nicht katapultiert, aber das war der schmerzvollste Einlauf meines Lebens. Oh Gott, ich habs echt erzählt....
  29. In meiner Welt ist Michael gerade gestern erst 30 geworden und ich bin ja bekanntlich 4 Jahre jünger.
  30. Es gibt keinen Menschen, den ich seit 3 Jahren jeden Tag so sehr vermisse, wie meinen Bruder. Er ist der Einzige, mit dem man so gut Oper im Auto singen/gröhlen kann. Manchmal hasse ich Australien... Aber wenn er glücklich ist :D
  31. Der Tag, an dem ich das Kind in mir verliere, soll bitte, bitte mein Todestag sein! Und der kann sich noch Zeit lassen.
  32. Äääähhm nein, ich bin nicht schwanger!
  33. Ich habe Angst vorm Heiraten. Also so richtig!! Gegen verheiratet sein hab ich jetzt nix. Da spart man Steuern und außerdem ist dann auch alles kein Problem, wenn mal einer im Krankenhaus ist und so. Aber die Hochzeit an sich.... aaahhhhh..... Zumal eh alle erwarten, dass danach alles VIEL toller wird und alles im Lot ist und und und... Also ich finds auch so echt toll.
  34. Am allerallerliebsten lache ich über mich selbst. Da muss ich keine Angst haben, dass jemand hinterher beleidigt ist oder ich jemanden verletze. 
  35. Wäre ich in den 50er Jahren geboren, hätte ich alles gegeben, um meiner Mama meinen Papa auszuspannen. 
  36. Früher hab ich mich auf der Toilette nie hingesetzt, weil ich Angst hatte, dass eine Schlange aus dem Rohr kommt und mich in den Hintern beißt. Neulich erzählt mir doch jemand, dass sowas innerhalb eines Hauses schonmal passieren kann...ich war sofort bei den Nachbarn klingeln.
  37. Ich habe vor nichts so sehr Angst, wie vor Schnecken. Da werde ich panisch!
  38. Wattwürmer sind aber auch echt übel.
  39. Meine Mama hält mich für die Heilsarmee, weil ich ab und an mal mitleidserregende Personen anschleppe und helfen muss.
  40. Generell bin ich ein Mensch, der lange schluckt und einstecken kann. Wenns mir dann aber zu bunt wird, sollte besser keiner in der Nähe sein.
  41. Ich liebe Google! Google ist eine Waffe!! Mit Google finde ich ALLES heraus. Ehrlich. Vor allem, seit ich mal einen Leitfaden zur Google-Suche schreiben sollte. Aber nein, ich bin kein Stalker! (Ohne grins, mit ernst!!!)
  42. Träumen kann ich viel und ausgiebig. Aber nur, damit ich das ganze danach umso besser umsetzen kann!
  43. In meiner Pubertät war mein Lieblingswort: "Janee...." Das hat meine Mutter zur Weißglut gebracht, weil es in sich schon ein Widerspruch ist. 
  44. Meine größte Leidenschaft ist Musik. Ob hören oder machen. Aber ich möchte es niemals beruflich machen. Dann wird es nämlich zum muss...

Und weil ich ein riesiger Zahlennerd bin, hab ich beschlossen, bei 44 aufzuhören. Für den Moment jedenfalls. Ich glaub viele werden schon einiges wissen, einige werden schon vieles wissen, aber keiner wird alles wissen. Falls doch: Bitte melden!! Das gibt nen Orden.

Grüße von mir und meinem wahren ich!



Kommentare:

  1. ich nochmal liebes ...
    mein erster film war auch arielle ;) hab auch geheult *gg*
    jammern find ich auch ober doof ... man kann in allem was positives sehen ... und das mach ich auch *glg*
    ungeduld ist eine tugend ... die hab ich nicht ... bei mir muss alles ratzfatz gehen ...
    deshalb rede ich auch oft schneller als ich bzw. andere denken können ...
    ich könnte noch ein paar sachen aufzählen, die wir gleich haben ... wie schön ;)
    ... genug gequatscht ... wir hören/sehen uns morgen - *drücker*

    AntwortenLöschen
  2. für punkt vier entschuldige ich mich hiermit nochmal ganz offiziell. aber da hätten deine eltern sich auch einen besseren babysitter aussuchen können...

    AntwortenLöschen
  3. hättest du bei 42 aufgehört hättest du damit interessanterweise auch den Sinn des Lebens umrissen ;)

    AntwortenLöschen